Wachteleier

Wachteleier

Wachteln legen je nach Haltungsart 100-300 Eier im Jahr. Bei der schweren Linie wiegen die Eier zwischen 13 – 16 Gramm. Man benötigt 4-5 Eier der schweren Linie, um ein Hühnerei zu ersetzen. Bei kühler Lagerung sind sie ca 4 Wochen haltbar. Seit Jahrtausenden behandelt man mittels Wachteleier diverse Krankheiten und Leiden. Wissenschaftler haben in zahlreichen Studien diese Wirkungen bereits bestätigt.

 

Wachteleier

 

Heilwirkungen von Wachteleier

Sie sind dafür bekannt, Allergien zu lindern und teilweise auch zu heilen. Aber nicht nur das. Zudem helfen sie bei Hauterkrankungen, Migräne, Verdauungsprobleme, Asthma, Herz- und Nierenprobleme. Es wurde auch eine positive Wirkung auf den Blutdruck festgestellt.

Ich selbst habe im Bekanntenkreis auch jemanden der seine Migräne seit Jahren mit Wachteleier behandelt. Für viele sind Wachteleier auch bekömmlicher als Hühnereier.

Zubereitung Wachteleier

Wenn Du auch ein wachsweiches Ei zum Frühstück gerne isst, dann musst Du die Eier 2 1/2 Minuten kochen. Wenn Du die Eier im Kühlschrank lagerst, dann natürlich ein bisschen länger. Zur Zubereitung von Spiegeleiern oder einem Rührei empfehle ich Dir, eine Schere für Wachteleier zu kaufen. Die Wachteleier besitzen nämlich eine zähe Eihaut und dadurch gestaltet sich das Aufschlagen des Eies eher schwierig. Beim Versuch die Eier aufzuschlagen, zerdrückt man meist das ganze Ei und zerstört somit das schöne Eigelb.

Daher mein Tipp: Kaufe Dir eine Wachtelschere, diese kostet keine 2 €! Klicke einfach direkt auf das Bild!

 

 

 

 

Bruteier

Du kannst die Wachteleier natürlich auch als Bruteier verwenden und Dir somit neue Jungtiere sichern. Alles, was du über Bruteier wissen musst, findest Du hier! alles zum Thema Bruteier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.